homeImpressummail me











Partnerseiten:







>> weitere
 

Bollywood > Indische Filme

Eine Ära geht zu Ende: Urvater des Bollywood-Kinos Yash Johar ist gestorben

Am 26.06.2004 erlag im Alter von 75 Jahren der indische Filmproduzent Yash Johar nach langjähriger Krebserkrankungen im 'Leelawati Hospital’ (Mumbai) einer Lungenentzündung. Hierzulande hat sich Yash Johar in den letzten Jahren einen Namen durch sein unermüdliches Bestreben dem indischen Film eine internationale Plattform zu bieten gemacht. Seinem Engagement ist es zu verdanken, dass die Filme Sometimes Happy Sometimes Sad (Kabhi Khushi Kabhie Gham) und Indian Love Story – Kal Ho Naa Ho in Europa zu Erfolgen wurden.

Yash Johar gilt als Urvater des Bollywood-Kinos. In den 50er Jahren begann er seine Karriere als Produktionsleiter und brachte legendäre Filme wie Badal (1951), Guide (1965) Jewel Thief (1967) hervor. Im Jahr 1976 gründete Yash Johar seine eigene Produktionsfirma 'Dharma Productions’. Unter diesem Banner entstanden zahlreiche Erfolgsfilme, darunter Dostana, Duniya, Muqaddar Ka Faisla, Agneepath, Gumrah, Duplicate, und unter der Regie seines Sohnes Karan Johars die Blockbuster Kuch Kuch Hota Hai und Kabhi Khushi Kabhie Gham. Darüber hinaus beteiligte sich Johar immer wieder an internationalen Projekten, so arbeitete er mit Fritz Lang für Der Tiger von Eschnapur und Das Indische Grabmahl und in späteren Jahren für Walt Disneys Realverfilmung von The Jungle Book (1994) und Armaggedon (1998).

Dem Produzenten Yash Johar war es immer ein Anliegen qualitativ hochwertige Unterhaltungsfilme zu produzieren, die sowohl das indische als auch ein internationales Publikum ansprechen. Diese globale Weitsicht zeichnete ihn aus.

Yash Johar war zudem ein wahrer Gentleman, der seine Arbeit als Lebensaufgabe sah und mit Sanftmut und Respekt seinen Mitmenschen begegnete. Er hinterlässt seinem Sohn Karan Johar die Leitung von 'Dharma Productions’.

Wir trauern um einen Freund und herausragenden Produzenten und betrachten seinen letzten Film Indian Love Story – Kal Ho Naa Ho als sein Vermächtnis.

Quelle: Pressemitteilung RAPID EYE MOVIES


+ Eingabe eigener Kommentare: - zur Abgabe eines Kommentars bitte hier klicken



Name:   
Kommentar:  
 
E-Mail: (wird veröffentlicht!)
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht!)
 
Wohnort:   
 
Internet:   
Internetbeschreibung:   
 
  
Leave this field empty

+ Kommentare lesen (0):


Zur Zeit liegen keine Kommentare vor! Aber vielleicht möchten SIE einen schreiben!?


Samstag, 18.11.2017
 
Das Wetter in Indien
Kabir Bedi TV-Tipps:
>> weitere Kabir Bedi TV-Tipps
 
Geburtstage:

16.01.1946 - Kabir Bedi
11.03.1953 - Carole André
11.05.1970 - Pooja Bedi
21.08. 1862 -Emilio Salgari
15.10.1930 - Philippe Leroy
Sandokan
DVD &Soundtrack

bei amazon.de
Auf DVD:

SANDOKAN - DVD
Seit 20. November im Handel!
Die langerwartete Sandokan DVD Box endlich auch in deutsch!
- DVD-Rezension online! -
NEWS
 
Link:
Bollywoodradio.de
 
Kurz-Navigation
Home: Home | FAQ | Seiten-News
Emilio Salgari: Biographie | Bibliographie | sonstiges
Shop-Seite: Shopseite | Partnerseiten
Impressum: Credits | email


http://www.Sandokan.org/ © 1999-2010 by Kirstin Tanger