homeImpressummail me











Partnerseiten:







>> weitere
KB_interview7_02.jpg

Kabir Bedi > Interviews

Kabir Bedi wird in Italien geehrt

Diganta Guha, übers.v.K.Tanger


Kabir Bedi ist auf Erfolgskurs. Er wird am 8. Juli in Italien für sein Lebenswerk mit dem prestigeträchtigen Pegaso d’Oro 2007 (Golden Pegasus Award) geehrt. Bedi wurde von einer Jury ausgewählt, die die amerikanische Autorin Deborah Young, sowie italienische Persönlichkeiten wie Giuliano Montaldo, Mario Monicelli, Suso Cecchi D’Amico, Franco Mariotti, Laura Delli Colli and Mario Sesti einschloß. Kabir Bedi gesellt sich damit dieses Jahr zu dem amerikanischen Schauspieler Willem Dafoe, siewie den italienischen Schauspielern Dario Argento und Stefania Sandrelli.

Der altgediente Schauspieler sprach aus Italien telefonisch mit HAT City.

Auszüge:

Wie fühlt sich das an?
Es fühlt sich großartig an für die gesamte internationale Arbeit, die 30 Jahre umfasst anerkannt zu werden und nicht nur für Sandokan. Ich bin Italien dankbar für den Erfolg den ich hatte. Diesen Preis von einem Land wie Italien zu bekommen, das wirklich groß im Bereich des traditionellen Kinos ist, ist natürlich eine Ehre.

In Indien haben Sie nicht wirklich die Anerkennung bekommen, die sie verdienen. Das müssten Sie doch bedauern...
Das ist wahr. Auf der anderen Seite sollte ich Bollywood dankbar sein, da mich die Vernachlässigung in Richtung internationale Karriere geschoben hat. Dennoch werde ich alle 2 Jahre Hindi-Filme machen. Es ist ein besondere Freude zuhause zu arbeiten.

Sie waren der wahrscheinlich einer der ersten (indischen) Schauspieler, die global Eindruck hinterlassen haben. Ist es nicht fantastisch, dass nun mehr und mehr Schauspieler internationale Projekte abbekommen?
Das ist wirklich gut. Naseeruddin Shah und Om Puri sind brilliante Schauspieler und sie verdienen wirklich die Weltbühne. Jedoch ist es nicht einfach international zu arbeiten, da es wirklich schwer ist, Rollen zu finden die zu uns passen.

Wie viele Rollen würden man in Bollywood bekommen, die zu Amerikanern passen?
Das Problem liegt darin, die richtigen Rollen zu finden. Doch mit der Globalisierung im Filmgeschäft werden wir mehr Rollen für indische Schauspieler, die in internationalen Filmen mitspielen finden. Je mehr desto besser.

Wird Bollywood wirklich global?
Ja, Bollywood hat sich definitive als Markenname behauptet. Sogar Römische Taxifahrer kennen Bollywood. Jedoch hat das Produkt an sich noch nicht wirklich den internationalen Markt infiltriert. Ich glaube es gibt einen Mangel an guten Bollywood Filmen. Doch dass die Leute neugierig auf Bollywood sind, sagt alles.
Der wirkliche Durchbruch bei den Bollywoodfilmen kommt noch. Lagaan war nahe dran, aber die Art des weltweiten Erfolgs den Bollywoodfilmen haben könnten, hat noch nicht stattgefunden.

Welche internationalen Projekte haben eine besondere Bedeutung für Sie?
Projekte sind auf verschiedene Art und Weise besonders. Sandokan war ein Durchbruch-Projekt in Europa. Dann gab es so was wie die amerikanische TV-Serie The Bold and The Beautiful, die mir ebenfalls Anerkennung verschaffte. Der Bond-Film Octopussy war ein Riesenerfolg. Bond-Filme sind eine riesige weltweite Marke. Deshalb bedeutet jede Rolle in einem Bond-Film einen Aufschwung. Außerdem, der Bösewicht in Octopussy war sehr unterschiedlich im Vergleich zu den Verbrechern in anderen Bond Filmen. Die Miniserie in Italien hat auch funktioniert.

Bollywood hat mich in verschiedenen Filmen gesehen, angefangen von Kachche Dhaage, Khoon Bhari Maang und Yaalgar bis zu Taj Mahal (I spiele Shah Jahan in dem Film von Akbar Khan, der im November 2005 herauskam und der demnächst noch mal veröffentlich werden soll).

An welchen Projekten arbeiten sie jetzt gerade?
Ich arbeite an einer Radio-Serie in Italien, die im Dezember startet. Wir haben bereits einige Folgen aufgenommen. Das Projekt hat ein sehr interessantes Format – wie ein Chat im Internet. Ich liebe Radio und habe in diesem Medium schon während der Studienzeit am St. Stephen’s College in Delhi gearbeitet. Ich habe beim Film, Fernsehen du Theater gearbeitet, aber Viele werden nicht wissen, dass ich auch mit All India Radio gearbeitet habe.

Und nicht nur das... ich entwickele auch verschiedene Projekt für mich selbst. Ich plane ein Indisch-Italienisches Co-Projekt für das ich noch Drehbücher suche, die ich umsetzen kann.


Irgendeine Nachricht an ihre zahlreichen Fans?
Was soll ich sagen? Danke, dass ihr mich anschaut und dass ihr weiter an mich glaubt.
Europa ist sehr wichtig, aber wir denken auch mehr an Amerika. Indische Schauspieler werden ihre Flügel über den Globus ausstrecken.

Quelle: Artikel bei www.hindustantimes.com


+ Eingabe eigener Kommentare: - zur Abgabe eines Kommentars bitte hier klicken



Name:   
Kommentar:  
 
E-Mail: (wird veröffentlicht!)
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht!)
 
Wohnort:   
 
Internet:   
Internetbeschreibung:   
 
  
Leave this field empty

+ Kommentare lesen (0):


Zur Zeit liegen keine Kommentare vor! Aber vielleicht möchten SIE einen schreiben!?


Freitag, 24.11.2017
 
Das Wetter in Indien
Kabir Bedi TV-Tipps:
>> weitere Kabir Bedi TV-Tipps
 
Geburtstage:

16.01.1946 - Kabir Bedi
11.03.1953 - Carole André
11.05.1970 - Pooja Bedi
21.08. 1862 -Emilio Salgari
15.10.1930 - Philippe Leroy
Sandokan
DVD &Soundtrack

bei amazon.de
Auf DVD:

SANDOKAN - DVD
Seit 20. November im Handel!
Die langerwartete Sandokan DVD Box endlich auch in deutsch!
- DVD-Rezension online! -
NEWS
 
Link:
Bollywoodradio.de
 
Kurz-Navigation
Home: Home | FAQ | Seiten-News
Emilio Salgari: Biographie | Bibliographie | sonstiges
Shop-Seite: Shopseite | Partnerseiten
Impressum: Credits | email


http://www.Sandokan.org/ © 1999-2010 by Kirstin Tanger